Sonntag, 24. Juli 2011

Die Farben des Regenbogens


Regenbögen haben etwas Magisches. Wenn sie am Himmel auftauchen, ist die Luft gleichzeitig klar und wie gepudert, die Farben leuchtend und doch manchmal kaum zu sehen vor dem grauen Hintergrund. Und obwohl man mittlerweile zumindest dunkel ahnt, wie sie entstehen, so bleibt man doch verzaubert stehen und geniesst den Anblick wie ein kleines Kind.

Dieser Regenbogen hier ist für alle, die gerade ein bisschen Farbe in ihrem Leben gebrauchen können. Für alle, die eine schwere Zeit durchmachen oder die sich mal einen Funken Licht zwischen all den Regentropfen wünschen. Oder die ganz einfach mal wieder verzückt innehalten wollen.





















Bei mir hat es schon ein wenig gewirkt, zusammen mit dem Ricotta-Aprikosen-Kuchen, den ich zur Feier des ersten "After-Holiday-Sunday-Sweets" gebacken habe. Die Idee kam mir bei diesem Beitrag vom Kleinen Kuriositätenladen, bei der Umsetzung habe ich mich allerdings eher an meinem Rezept für Himbeer-Cheesecake orientiert und den Boden aus Schokokeksen gemacht. Ich faule Nuss hatte keine Lust auf Teig kneten...












Ich hoffe, dass ihr einen schönen und sonnigen Sonntag verbringen könnt, und dass ihr, falls es doch einmal regnen sollte, ein wenig Freude an diesem Post findet. Und zur Not denkt daran: Süsses hilft immer...

Rezept:
150 g Schokokekse (nach Wahl)
50 g Butter
2 Eier
80 g Zucker
350 g Ricotta
100 g Sauerrahm
2 EL Mehl
2-3 grosse Aprikosen
0,5 Zitrone, nur die Schale

1.) Eine Springform mit etwas Öl bepinseln und anschliessend bemehlen. Kekse in eine kleine Schüssel geben und mit dem Mörser zerbröseln. Butter in einem Topf schmelzen, die Brösel dazu geben, gut mischen und dann auf dem Boden der Springform festdrücken.

2.) Die Eier zusammen mit dem Zucker in einer Schüssel cremig schlagen. Aprikosen waschen, in Würfel schneiden und zusammen mit der Ricotta und dem Sauerrahm zugeben. Die Zitrone ebenfalls waschen und die Hälfte der Schale abreiben. Zum Schluss das Mehl über die Ricotta-Mischung sieben.

3.) Mischung auf dem Keksboden verteilen und glatt streichen. Anschliessend backen für ca. 45 Minuten bei 180 Grad. Vor dem Anschneiden gut auskühlen lassen.

Kommentare:

einfach ein schönes Leben hat gesagt…

Schaut lecker aus dein Käsekuchen

Grüße Martin

Susanne (milas-deli) hat gesagt…

..da ich heute viel über Farben und ihre positiven Eigenschaften nachdenken mußte, haben mich deine Zeilen besonders gefreut..und dann Ricotta - hier schlägt mein italienisches Herz immer höher :-)

Miahira hat gesagt…

Das sieht aber wirklich SEHR lecker aus! :)