Sonntag, 15. Mai 2011

Schoggi-Müesli mit Yoghurt und Sauerkirschen





















Manche Fragen sind so existenziell, dass man nicht umhinkommt, sich mit ihnen auseinander zu setzen. Es sind dies meist Fragen, die man per Rundmail geschickt bekommt und die man umgehend an mindestens zehn Freunde weiterleiten muss, weil man sonst...

a) vom Blitz getroffen
b) nie wieder Sex haben
c) vom Freund verlassen

...wird. Fragen, so sinnig wie "Schokolade oder Vanille?", "Heiss oder kalt?" und "Meer oder Berge?". Fragen, auf die man nie so recht eine Antwort weiss, weil immer irgendwie beides zutrifft, und die man am liebsten mit "Kommt drauf an" beantworten würde.


Für mich gab es allerdings immer eine Frage, die ich mit gutem Gewissen und ohne zu überlegen bewältigen konnte. Die Frage nach "Cornflakes oder Müesli", nämlich. Ganz klar: Cornflakes!!!

Ja, ich war nie so der Müesli-Typ. Die aus dem Supermarkt sind mir wahlweise zu trocken, zu süss, zu fad oder haben zu viele Rosinen drin (ein paar sind ja ok, aber in rauen Massen sind sie wirklich teuflisch. Und ist es nicht ein Phänomen, dass sämtliche Müeslis und Nussmischungen dieser Welt so quasi überquellen von Rosinen???).


Aber dann kam der Tag, an dem ich auf die Idee gekommen bin, mir mein Müsli selber zu machen. Schuld daran war diese sagenhaft schrecklich-dumme Werbung (und noch ein Geständnis: Ich mag Werbespots am liebsten dödelig!), die letztens auf dem Bildschirm an mir vorbei flimmerte.


Ja.

Jetzt steht also bei mir zu Hause ein Glas voll Müsli aus Hafer- und fünf anderen Flocken, Walnüssen, Mandeln und Schokolade.

Und ich liebe es.

Kommentare:

Julie (matundmi) hat gesagt…

ich misch mir meins auch immer nach belieben und manchmal dürfen auch ein paar cornflakes mit rein ;)

Fräulein Text hat gesagt…

juhu, ein müsli-rezept - wie geht es genau? bitte verraten - zusammen mit den zürich-tipps! ersteres ist allerdings wesentlich dringender ;) herzlgr.

lamiacucina hat gesagt…

ich hab mich schon gefragt, wie die mit lauter Früchten, die in das Muesli fallen, ihr Produkt haltbar bekommen.

Bestsmellers hat gesagt…

@ Julie: Das mit den Cornflakes hatte ich mir auch überlegt, dann aber Angst bekommen, dass sie in der Schoggi labberig werden...

@ Fräulein Text: Ganz einfach Nüsse (wahlweise ersetzen durch Sonnen-, Kürbis- oder andere Kerne) in einer Pfanne rösten, Getreideflocken dazu geben und mit ganz wenig Butter kurz mitrösten. Dann Schokosauce (wahlweise Ahornsirup oder Honig) drüber kippen und warten, bis alles schön zusammenpappt...was die Zürich-Tipps angeht, so kannst du sie dir gerne jederzeit abholen, wenn die Reise aktuell wird!:-)

@ la mia cucina: Da hilft nur schnell essen!

mano hat gesagt…

ich bin weder müsli noch cornflakes fan, aber all deine anderen rezepte: mmmhhhh! davon werd ich das ein oder andere nachkochen. und bei meinem nächsten hamburg-besuch auf jeden fall in altona frühstücken!
viele grüße von mano
ps: und gegen diese nervigen mails hilft nur eins: ab in den papierkorb!