Montag, 9. Mai 2011

Hamburg

Da fliegt man nichtsahnend in den Kurzurlaub und zu Hause verselbstständigt sich das Blogleben...! Grosses Sorry für das Durcheinander mit den letzten Posts - der Spargelsalat war eigentlich erst für diese Woche gedacht, hat sich aber offensichtlich irgendwie an den Beginner-Song geheftet. Fehler inklusive.

Nun ist aber alles behoben und so will ich nicht lange nörgeln, sondern lieber ein paar Eindrücke von Hamburg mit euch teilen...





















 
 

Das Schulterblatt im Schanzenviertel - böse Zungen nennen diese Strasse auch den Milchkaffeestrich, weil sich hier ein Café ans andere reiht. Mir gefällt es aber hier, da ich direkt um die Ecke gewohnt habe und einige Orte auf diesem "Strich" wirklich zu empfehlen sind. Zum Beispiel das "Don't Tell Mama" zwischen Schulterblatt und Reeperbahn...der beste Cheesecake, den ich je gegessen habe!

Erholen im Wohlerspark...wir hatten wirklich tolles Wetter und konnten sogar ohne Pulli sonnenbaden...keine Selbstverständlichkeit in Hamburg...;-)

Das beste Frühstück der Stadt gibt es bei Knuth in Altona. Die Auswahl ist riesig, aber ich bestelle seit anderthalb Jahren immer das Gleiche: Ein italienisches Frühstück ohne Käse und einen Milchreis mit warmer Kirschsauce. Dazu einen Milchkaffee und der Tag kann beginnen...























Der Hafen ist für Touristen wohl genau so ein Muss wie Currywurst mit Pommes...Deutsche mag das wundern, aber in ganz Zürich gibt es nur einen Ort, wo man diese "Spezialität" kaufen kann, und da schmeckt es dann auch noch schlecht...




















Eine verhängnisvolle Affäre: Franzbrötchen und ich...





















Übrigens: Wenn es euch so vorkommt, als hätte ich die Tage nur gegessen, dann liegt das wohl daran, dass es genau so war...:-)

Kommentare:

FeeMail hat gesagt…

Oh toll, anch Hamburg muss ich auch mal wieder :)! Schweizer Wecken heißen bei uns übrigens süße Milchbrötchen, in die Hagelzucker eingebacken ist :)!

Anonym hat gesagt…

milchkaffeestrich? da will ich hin :)
hoff, du häsch viel spass ka!
GLG, mi