Samstag, 19. November 2011

Resteverwertung oder Granatapfel-Bananen-Mohn-Muffins


Zwei matschige Bananen, ein halber Granatapfel, ein angebrauchter Becher Sauerrahm und ein aufgerissenes Tütchen Mohnsamen - das waren die Zutaten für ein süsses Glücksgefühl, das mich gestern unverhofft ereilte. Klebriger Teig mit fruchtiger Geschmacksexplosion - so macht mir Resteverwertung Spass.

Rezept:
2 Eier
80 g brauner Zucker
2 reife Bananen
80 g Butter
100 g Sauerrahm
50 g gemahlene Mandeln
100 g Mehl
2 TL Backpulver
0,5 Granatapfel
1 Tütchen Mohnsamen

1.) Eier und Zucker in einer Schüssel cremig schlagen, Butter in einem Topf schmelzen und zugeben. Die Bananen schälen und mit einer Gabel zerdrücken.

2.) Sauerrahm, Mandeln und Mohnsamen zugeben und die Kerne aus dem Granatapfel drücken. Zum Schluss das Mehl zusammen mit dem Backpulver darüber sieben und alles zu einem gleichmässigen Teig verrühren.

3.) In Muffinförmchen füllen und bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen für ca. 30 Minuten backen.

Habt ein schönes Wochenende!

Kommentare:

design elements hat gesagt…

lecker! liebe Gruesse

Maria

Bestsmellers hat gesagt…

Fast noch besser schmeckt der Teig in Rohform...;-) Liebe Grüsse zurück!