Sonntag, 23. März 2014

Projekte

Die wenigsten von euch werden sich wahrscheinlich noch an diesen Post hier erinnern. Damals hatte ich den Osterhasen gebeten, mir eine Pastamaschine zu schenken, was er natürlich nicht getan hat, das Schlitzohr. Und so vergingen drei Jahre, in denen ich immer wieder dachte, nun müsste ich mir doch endlich mal so eine Maschine zulegen und es doch nicht tat und mich darüber ärgerte und mich nach frischer Pasta verzehrte und mich noch ein bisschen mehr ärgerte. Und dabei wäre es ja ein Leichtes gewesen, in den Laden zu spazieren und mir so ein Ding zu holen.

Aber überhaupt das mit der Bequemlichkeit...geht es euch manchmal auch so, dass ihr euch aus Bequemlichkeit (oder Vergesslichkeit) mit Sachen arrangiert, die euch bei genauerem Hinsehen eigentlich nerven?

Zum Beispiel habe ich schon seit einem Jahr keine Vorhänge in meiner Wohnung. Das stört mich meist nicht übermässig, denn da ich Rollläden habe, kann ich auch schlafen, wenn es draussen hell ist. Aber dann schaue ich mir von Zeit zu Zeit die nackten Wände an und ärgere mich masslos über meine Faulheit, das Projekt "Vorhänge" nicht längst angegangen zu sein.

Und so gibt es auch ein Projekt "Bild", ein Projekt "Fotos rahmen lassen", mehrere Projekte "Lampe" und ein Projekt "Tisch". Daneben ein paar Projekte, die mit Essen zu tun haben, aber die Liste würde endlos, würde ich sie alle aufzählen.

Aber jetzt. Jetzt! Habe ich mir eine Pastamaschine gekauft. Und ein passendes Buch gleich dazu. Und das nehme ich zum Anlass, auch die anderen Projekte in Angriff zu nehmen. Eins nach dem anderen.

Und sollte ich sie nicht hier posten, dann schickt mir einen virtuellen Tritt in den Hintern. So!

Kommentare:

lieberlecker hat gesagt…

Gut gemacht Vanessa, einen Tritt wirst Du von mir nicht kriegen (weil hoffentlich nicht nötig ;-) ), aber dafür einen sanften Schubs, auf dass Du bei meinem Wettbewerb mitmachst!
Liebe Grüsse aus Zürich,
Andy

Bestsmellers hat gesagt…

Ich habe mein Bestes versucht, aber es war ganz schön schwer! :-)