Dienstag, 5. März 2013

Tag 2

Heute ist der zweite Tag meiner Fastenkur. Die gute Nachricht dabei: Ich lebe noch. Die Schlechte: Ich habe so einen Hunger!!!! Am Morgen war es besonders schlimm, der Kreislauf wollte nicht, ich wollte nicht, und mein Magen wollte nur ein Stück Butterbrot mit Käse obendrauf und einen starken Kaffee. Ich habe aber stolzerweise widerstanden und mir stattdessen ein Glas Sauerkraftsaft und eine kalte Dusche gegönnt - yaaay!

Der Hunger ist aber noch nicht mal das Schlimmste, denn mit ein wenig Tee und Suppe am Mittag kriegt man den in den Griff. Aber der Appetit! Die Fantasie! Die Ideen, was man alles essen KÖNNTE, wenn man nur DÜRFTE! Ich schwöre, ich hatte noch nie so viele Rezeptideen wie im Moment, und das obwohl ich mir eine strikte Blog-lese-Diät verordnet habe, um mich nicht unnötig selbst zu kasteien. Hier nur eine kleine Auswahl der geistigen Ergüsse, die meinem entzugsgeplagten Kopf entspringen:

- ein Sandwich mit Knoblauchcrevetten und Avocado-Sauce
- "Wintersalat" mit Rosenkohl an leichter Vinaigrette und gebratenem Speck
- selbstgemachte Gemüsefalafel mit Joghurt-Dipp und frischer Minze
- Boeuf Bourguignon au chocolat
- Himbeer-Bananen-Smoothie

Erschwerend hinzu kommt, dass man in unserer Welt ständig mit Essen konfrontiert wird: Auf dem Weg zur Arbeit kommt man mindestens an zwei Bäckereien und einem Marroni-Stand vorbei; im Zug trinkt der Sitznachbar lautstark Kaffee und das Internet ist sowieso verseucht von Foodblogs (pardon, liebe Mitblogger) und grossflächigen Werbungen für den nächsten Supermarkt. Vom Fernsehen ganz zu schweigen.

Nicht mal der Rückzug ins Land der Bücher ist sicher: In einem Roman bin ich heute über das Wort "Zimtschnecke" gestolpert und habe danach ohne Witz zwei Seiten gelesen, ohne ein einziges Wort davon zu verstehen, derart sabberte ich dem eingebildeten Duft von Hefeteig, Butter und Zimt hinterher. Traurig, traurig...

Ihr seht also, ich bin noch nicht in der Lage, ein Zwischenfazit über Sinn und Unsinn meiner Fastenwoche zu ziehen. Dazu bin ich glaube ich einfach noch zu wenig "drin".

Aber vielleicht kommt das ja noch...?

Kommentare:

Leyla hat gesagt…

Das Boeuf Bourguignon au chocolat würde ich zu gern mal kosten... :)

Bestsmellers hat gesagt…

Gerne, aber es muss noch ein bisschen warten...:-)